Sample Data-Articles

TV BÜRSTADT STRECKEN FÜHREN KREUZ UND QUER ÜBER SÄMTLICHE VEREINSGELÄNDE AN DER WASSERWERKSTRASSE / ATHLETES FOR CHARITY SAMMELN SPENDEN FÜR DEN KLEINEN JÖR Suder

 

Martins-Crosslauf zieht große Fangemeinde an

Bürstadt.Den wenigsten Teilnehmern des Martins-Crosslaufs ging es ums Siegen und Gewinnen. Stattdessen wollte der TV Bürstadt mit seiner Breitensportveranstaltung das Laufen populär machen – und dabei noch etwas Gutes tun. Das dabei Urkunden, Medaillen und kleine Sachpreise heraussprangen, war Nebensache. 153 Teilnehmer hatten sich bei Wettkampfleiter Karl Ofenloch im TV-Heim an der…   Ergebnisliste

 


 

 

Hessische Vizemeisterschaft im Abonnement

TV Bürstadt Turnerinnen bei Mannschaftsmeisterschaft erfolgreich

Die diesjährigen hessischen Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen weiblich fanden am Samstag in der Kreissporthalle in Limburg statt. Zur Teilnahme an den „Hessischen“ mussten vorher zwei Qualifikationswettkämpfe überstanden werden. Die Mädels des TV Bürstadt, Mia Gonzalez, Elisa Marie Horle, Anna Röß, Hannah Röper, Emilia Staab und Franziska Staab hatten diese mit starken Leistungen bravourös gemeistert.

In Limburg ging dann ein hochklassiges Teilnehmerfeld mit den zwölf stärksten hessischen Mannschaften in der Altersklasse 16 Jahre und jünger an den Start. Zum engsten Favoritenkreis zählten die Turnerinnen des TV Bürstadt als amtierender Hessischer Vizemeister. Diese Meisterschaftsambitionen wurden direkt am ersten Gerät, dem Schwebebalken deutlich unterstrichen. Keine der vier angetretenen Turnerinnen hatte an diesem nur 10 cm breiten Gerät Unsicherheiten gezeigt. Belohnt wurden diese Leistungen mit der Höchstwertung aller Mannschaften. Erwähnenswert sind Einzelleistungen von Emilia Staab und Hannah Röper. Leider wurden die Erwartungen der Bürstädter TV-Mädchen am nächsten Gerät, dem Boden unerwartet schnell gedämpft. Verletzungsbedingt konnte Anna Röß ihre Übung leider nicht präsentieren, sodass kurzfristig die Mannschaft personell umgestellt werden musste. Bei den vier hochwertigen Kürübungen hatten allerdings einige Wackler und Standfehler, in Summe zu einem insgesamt schlechteren Gesamtergebnis geführt. Von Aufgabe aber keine Spur. Am Sprungtisch wurde dann nochmal Gas gegeben. Mit einem Überschlag mit halber Schraube und drei Tsukaharas trugen die Bürstädter Turnerinnen das schwierigste Sprungprogramm aller Mannschaften vor und konnten so den Bodenrückstand zum Teil wieder wett machen. Herausragen konnte an diesem Gerät Franziska Staab mit der Tageshöchstwertung. Auch am letzten Gerät, dem Stufenbarren haben die TV-Turnerinnen Ihr gesamtes Potential abrufen können. Dank der Bestnote von Anna Röß konnten sie sich im vorderen Tabellenbereich platzieren. Bei der anschließenden Siegerehrung war die Mannschaft doch sehr gespannt zu welcher Platzierung es letztendlich gereicht hat. Mit einem Gesamtergebnis von 148,60 Punkten reichte es hinter der Mannschaft vom TV Windecken in diesem Jahr wieder zu einem hervorragenden hessischen Vizemeister. Ein klein wenig Enttäuschung war bei der Siegerehrung mit dabei, war doch der Titel dieses Jahr in greifbarer Nähe. Herzliche Glückwunsch zu Eurem Erfolg.

Ausdrucksstarke Übungen gespickt mit kunstturnerischen Elementen

TV Bürstadt mit beeindruckenden Turnleistungen bei Gau-Mannschaftsmeisterschaften des Turngaus Bergstraße 

Die Turnerinnen des TV Bürstadt überzeugten bei den Gau-Mannschaftsmeisterschaften des Turngaus Bergstraße im Gerätturnen. Foto: oh

BÜRSTADT – Die Gau-Mannschaftsmeisterschaften des Turngaus Bergstraße im Gerätturnen weiblich, fanden im Lampertheimer Sportzentrum Ost statt, gleichzeitig dienten sie auch Vorqualifikation für die hessischen Meisterschaften.

Vom TV Bürstadt waren gleich zwei aussichtsreiche Qualifikanten am Start. Im Wettkampf P5, Jahrgang 2008 und jünger, gingen die „Kleinen“ Payton Brenner, Veronica Carlino, Nuri Colditz, Vanessa Sanchez Rivero und Chiara Wilke am Sonntag Vormittag voller Begeisterung und aufgeregter Erwartung in ihren ersten Qualifikationswettkampf. Gleich am ersten Gerät, dem Stufenbarren konnten die Bürstädter Mädchen ihren Anspruch auf einen der vorderen Plätze untermauern. Mit 13,85 Punkten erreichte hierbei Nuri Colditz sogar die Zweitbeste Tagesleistung. Die folgenden vier Übungen am Schwebebalken waren allerdings leider von zu vielen Unsicherheiten geprägt. Alle Turnerinnen kamen zwar ohne Stürze durch, aber der Tagessieg  war leider nach diesem zweiten Gerät schon fast nicht mehr möglich. Lediglich Payton Brenner konnte am „Zitterbalken“ Ihren Trainingsleistungen annähernd bestätigen. Die Bodenübungen wurden anschließend mit neuer Musik und Choreographie begeistert vorgetragen und vom zahlreichen Publikum mit starken Applaus belohnt. Durch diesen Auftritt am Boden ging es  hoch motiviert zum letzten Gerät dem Sprung, welchen die Mädels mit super Leistungen beendeten. Insbesondere Vanessa Sanchez Rivero konnte am Sprung Ihre letzten Trainingsergebnisse deutlich verbessern.

Bei der Siegerehrung reichten die vorgetragenen Leistungen hinter den Mannschaften vom SV Mörlenbach und dem TV Lampertheim für einen sehr guten 3. Platz. Mit diesem Ergebnis wurde die Qualifikation leider knapp verpasst, worüber die Mädels im ersten Moment schon enttäuscht waren.

Im Wettkampf Leistungsklasse 3, Jahrgang 2003 und jünger, gingen die „Großen“ Mia Gonzales, Elisa-Marie Horle, Franziska Staab, Emilia Staab, Hannah Röper und Anna Röß in den Qualifikationswettkampf.

Leider konnte die derzeit stärkste Bürstädter Turnerin Franziska Staab am Wettkampf verletzungsbedingt nicht teilnehmen. Aber dieser schmerzhafte Ausfall wurde durch den Rest der Mannschaft  an diesem Wochenende fast komplett kompensiert. Schon am ersten Gerät dem Stufenbarren ließen die Mädels keinen Zweifel an ihrem Siegeswillen und erturnten sich hier den Tageshöchstwert. Mit der besten Einzelleistung steuerte Emilia Staab bei, die mit einer ausgefeilten Übung überzeugen konnte. Die absolut ausgeglichenste Mannschaftsleistung wurde von den Mädels am Schwebebalken erbracht. Vier schwierige Vorträge mit Risiko absolviert ohne einen Sturz wurden mit insgesamt 42,0 Punkten belohnt. Mia Gonzales turnte Tageshöchstwert mit 14,2 Punkten knapp vor Anna Röß 13,95 Punkten, Emilia Staab 13,85 Punkten und Hannah Röper 13,65 Punkten. Das Highlite des Qualifikationswettkampfes stellten die Bodenübungen der Turnerinnen des TV Bürstadt dar. Nach ausdrucksstarke Übungen gespickt mit kunstturnerischen Elementen, abgestimmt auf die begleitende Musik, wurden die Mädels nicht nur mit tosenden Applaus vom Publikum belohnt, sondern auch mit sehr guter Bewertung. Beim abschließenden Sprung hatten dann gleich drei Turnerinnen gelungene Premiere mit einem neuen Teil. Lisa Marie Horle und Anna Röß mit einem Handstandüberschlag mit ganzer Schraube und Mia Gonzales mit einem Tsukahara. Tageshöchstnote ging auch an diesem Gerät an Emilia Staab. 

Der erste Platz der Gau-Mannschaftsmeisterschaft konnte nach diesen turnerischen Höchstleistungen nur an die Turnerinnen des TV Bürstadt gehen. Mit einem Gesamtergebniss von 154,40 Punkten hat die Bürstädter Mannschaft den 2. Platzierten dem TV Lampertheim mit immerhin 12 Punkten Abstand hinter sich gelassen. Abgerundet wurde das Mannschaftsergebnis durch den 1. Platz in der Einzelwertung durch Emilia Staab und den zweiten Platz durch Mia Gonzales. zg

 

BÜRSTADT

BRUTZELFEST SCHÜLER-VEREINSMEISTERSCHAFTEN AM ZWEITEN FESTTAG / EHRENNADELN, URKUNDEN UND PRÄSENTE ALS DANKESCHÖN AN TREUE UNTERSTÜTZER

Spektakuläre-Show

  

26. August 2019Bilder: Südhessen Morgen Autor: Jutta Fellbaum (Fell)

Nicole Rösener und ihre Partner Jens Baierle zeigten eine atemberaubende Choreografie © Fell

2090 Jahre TV Mitgliedschaft wurde 2019 geehrt

BÜRSTADT.Nach dem Gaukinderturnfest, das am Tag zuvor im Stadion und in der Halle des TV Bürstadt stattgefunden hatte (wir berichteten), fanden am zweiten Tag des Brutzelfestes die Schüler-Vereinsmeisterschaften in der Leichtathletik statt. „Wir hatten etwa 50 Teilnehmer mit mehr als 100 Starts“, berichtete TV-Leichtathletik-Abteilungsleiter Ernst Becker, der mit 16 Helfern die Organisation stemmte. Traditionell in Form eines Dreikampfes ausgetragen, traten die jungen Athleten – entsprechend ihres Alters – im 50-, 70- und 100-Meter-Sprint an. Weitsprung und Ballwurf gehörten ebenso zum Wettkampfmodus. Wer Lust hatte, konnte sich zusätzlich an einem 800-Meter-Lauf beteiligen.....

 

Während sich Zuschauer und Anhänger auch an diesem sonnigen Sonntag kulinarisch auf das Beste verwöhnen ließen, versammelten sich langjährige Mitglieder und für den Verein seit vielen Jahren tätige Mitglieder in der Halle. Hier wurden nicht nur langjährige Mitglieder geehrt, sondern die meist fleißigen Helfer im Hintergrund mit Ehrennadeln, Präsenten und Urkunden ausgezeichnet.

 

Im Beisein von Bürgermeisterin Bärbel Schader und dem Vorstandsteam mit Andreas Röß (Vorsitzender), Levin Held (stellvertretender Vorsitzender) und Steven King (Schatzmeister), freuten sich Toni Penninger, Richard Uhrig und Werner Wagner über ihre Ehrung für 70 Jahre Mitgliedschaft im größten Bürstädter Verein.

Auch Horst Beickert, Jürgen Cornelius und Heidemarie Technet (65 Jahre Mitglied), Roland Baierle und Hans-Werner Vetter (60 Jahre Mitglied) wurden ausgezeichnet. Für alle Geehrten sprach Hans-Werner Vetter seinen Dank aus. Aufgelockert wurden die Ehrungen der Jubilare durch eindrucksvolle Vorführungen. Auch dabei beschritt der TV neue Wege. Denn Cheerleader-Trainerin Nicole Roesener und ihr Partner Jens Baierle überzeugten mit einer atemberaubenden Chorografie mit Hebefiguren und athletischen Elementen. Die durch Ästhetik durch große Körperbeherrschung gekennzeichnet waren. Sie bekamen ebenso viel Applaus wie die jungen Leistungsturner Julian Reis, Ben Ohl und Noah Buhr. Sie wurden für ihre Barrenvorführungen aus den Leistungsgruppen P 6 und 7 vom fachkundigen Publikum mehr als gebührend gefeiert.

Weiter geehrt wurden für 55 Jahre: Hildegard Geffert, Friedel Keinz, Hermann Ofenloch.

50 Jahre: Bruno Bischer, Siegmund Ivanauskas, Dieter Köbel, Friedrich Köbel, Silsia Litters, Kai Morweiser, Heinz Ohl, Harald Reitmeier, Silke Vetter-Kissel.

40 Jahre: Britta Baierle, Sandra Baierle, Annerose Benedum, Brigitte Cornelius, Christel Friedle, Jens Glanzner, Burkhard Heiser, Herbert Krüger, Sascha Löser, Andreas Ofenloch, Andreas Petruch, Sandra Schlitz, Margund Sonnenberg.

25 Jahre: Daniela Rudolph, Christoph Sonnenberg, Denise Gündling, Sascha Handbauer, Hildegard Hartmann, Julia Friedle, Kris Krämer, Malin Krämer, Marcel Kühn, Ralf Hoffmann, Patrick Horn, Rola Barbara Walz, Elsbeth Halkenhäuser, Jutta Dexler, Gisbert Weiler und Dieter Friedle.

Ehrennadeln in Gold bekamen: Richard Schleißmann. In Bronze: Jonathan King, Jens Baierle, Sandra Baierle, Steffen Baierle, Katja Baierle, Markus Beck, Ruben Wiedemann, Stefan Bechtloff und Matthias Brenner.

 

© Südhessen Morgen, Dienstag, 27.08.2019

 

UMWELT BÜRSTÄDTER TURNVEREIN MACHT MIT ENERGIEGENOSSENSCHAFT STARKENBURG GEMEINSAME SACHE / STAND BEIM BRUTZELFEST

Solardach geht bald ans Netz

Unterkategorien